Ryukyu Shorin Ryu Karate Do Tesshinkan

Okinawa 2013

Tamayose Hidemi Sensei (9. Dan Kobudô, 6. Dan Karate) gründete als ehemaliges Vorstandsmitglied des Ryûkyû Kobudô Hozon Shinkô Kai am 22. Mai 1999 auf Okinawa seinen eigenen Kobudô-Verband, den Ryûkyû Kobudô Tesshinkan Kyôkai (Verband für das Kobudô der Ryûkyû-Inseln “wo Herz und Philosophie eins sind”). Nachdem er bereits Mitte der 1990er Jahre in Kanada und den USA Kobudô gelehrt hatte, wurde Anfang 2001 erstmals der Kontakt nach Europa hergestellt und der Sensei kam 2002 zum ersten Mal nach Deutschland.

In den darauf folgenden Jahren kamen deutsche Delegationen regelmäßig nach Okinawa und der Sensei besuchte Europa ebenfalls regelmäßig. Das Kobudô des Sensei Tamayoses verbreitete sich sehr schnell. So gibt es Dôjô in Deutschland, Russland (von Kaliningrad bis Tomsk) und Weißrussland, die dieses System trainieren.

International konnten die Tesshinkan-Kobudôka auf dem Karate- und Kobudô World Tournament 2009 in Okinawa drei 5.Plätze und einige 9.Plätze belegen.

Im Jahr 2007 begann der Sensei erstmalig auch Shôrin Ryû-Karate auf seinen Lehrgängen anzubieten, allerdings eher als Erwärmung, da die meisten Kobudôka bereits einen Karate-Stil trainierten. Jedoch fand das Shôrin Ryû unter den Übenden guten Anklang und Karate wurde daraufhin ein fester Bestandteil der folgenden Lehrgänge mit Tamayose Sensei.

2011 im Sommer war es soweit und die ersten Dan-Prüfungen konnten im Ryûkyû Shôrin Ryû Karate Dô Tesshinkan, so nannte Sensei sein Karate, abgehalten werden. Zu den ersten Dan-Prüflingen zählten David Dekreon und Raymund Wacker (Friedberg, Hessen) und Hagen Walter (Jena, Thüringen).

Bereits seit 2011 werden auch regelmäßig Lehrgänge für Shôrin Ryû in Kombination mit Kobudô durch die Dan-Träger angeboten.

Abteilungsleiter Hagen Walter hat zwei Bücher zum Ryukyu Shôrin Ryû Karate Dô Tesshinkan geschrieben, welche 2013 und 2014 veröffentlicht wurden.