Ein anstrengender Sommer I

Bin ich zu alt? Das hat sich Peter vor ca. 6 oder 7 Jahren gefragt, als er sich entschloss, sich dem Verein, in dem sein Sohn schon trainierte, anzuschließen. Nun, machen wir’s kurz: Nein. In den nächsten Jahren konnte sich Peter stetig verbessern – die Körperhaltung wurde besser, wie auch die Kraft und die Koordination. Irgendwann später, begünstigt durch Konstanz, Durchhaltevermögen und Willen, stand Peter dann vor dem Unausweichlichen: der Prüfung zum Schwarzen Gürtel.
Nein, es war nicht nur einer. Gleich zwei schwarzen Gürteln sollte Peter sich stellen. Am 23.6. fanden in Ilmenau unter den Augen der Jenaer Hagen Walter und David Hornig sowie Andrea Bernhardt Dan-Prüfungen im Shôrin Ryû Tesshinkan statt. Peter war dort nicht der einzige Prüfling. Auch Dorottya aus unserer Abteilung war bereit, sich dem schwarzen Gürtel zu stellen. Beide absolvierten neben dem regulären Training noch eine sechs-monatige Vorbereitung, d.h. ein bis zwei mal pro Woche wurde zusätzlich noch trainiert, was am Ende in 5 Trainings die Woche resultierte. Während andere sich Urlaub und Ferien gönnten, hatten die beiden ein anderes Ziel vor Augen. Zur Freude der Prüfer und Trainer konnten die beiden ihre Schwarzgurtprüfung im Karate gut bestehen. An dieser Stelle danken wir noch mal dem Bushido Ilmenau und insbesondere Marius Nolte für das Organisieren der Prüfung und des anschließenden Dan-Träger-Treffens.

Für Peter war aber noch nicht Schluss. Zwei Wochen später, zum jährlichen Sommerlager des Ryûkyû Kobudô Tesshinkan Kyôkai in Nordhausen, stand die Kobudo-Prüfung an. Nach drei Tagen schweißtreibenden und ermüdenden Trainings fand sich Peter erneut vor der Prüfungskommission aus Frank Pelny und Sebastian Edelmann (beide 5. Dan) wieder. Trotz Muskelkater und Erschöpfung konnte Peter die Prüfung bestehen und seinen Trainer glücklich machen.

Nun können sich Peter und Dorottya, die die letzten Wochen mit Wettkampfvorbereitungen beschäftigt war, eine kurze Verschnaufpause ohne schlechtes Gewissen gönnen. Das gilt natürlich nicht für alle Abteilungsmitglieder, denn Ende Juli geht es nach Japan… .

Veröffentlicht unter Neuigkeiten